Dem Alter begegnen

Eine Initiative zur Neudefinition vom „Altwerden“.
12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Buy local!

In den Warenkorb
  • Verein „Mariazeller Gespräche – Dem Alter begegnen”
  • Deutsch
  • Klebebindung
  • Paperback
  • 12 x 19 cm
  • 20.05.2015
  • 978-3-99025-207-9

http://shop.freya.at/media/image/67/7b/3f/verein-mariazeller-gespraeche.jpg

Der Verein „Mariazeller Gespräche – dem Alter begegnen“ ist eine aus herausragenden Persönlichkeiten Österreichs bestehende Initiative, die jährlich zum Austausch einlädt. Sie versteht sich als „Gewissen der Gesellschaft“ und bereitet den Boden für Visionen zum Thema „Altwerden“.

Wir sind eine überkonfessionelle, überparteiliche, interdisziplinäre Initiative, Prof. Dr. Johann Günther (Kommunikationswissenschaftler), Prof. Helmut F. Karner (Unternehmensberater), Mag.a Sigrid Kern (Kommunikation, Krankenhaus Göttlicher Heiland), Peter Kroneis sen. und Peter Kroneis jun. (Generationenhoteliers, Mariazell), Dr. Harald Kubiena (Integrative Wiederherstellende Chirurgie/ KH Göttlicher Heiland), Dr.in Eva Morawetz (Ärztin für Allgemeinmedizin), Dr.in Angelika Prentner (Apothekerin, Mariazell), Mag. Martin Steiner, Geschäftsführer, KH Göttlicher Heiland, Redaktion: Dr.in Susanna Sklenar (Frauenbüro/Das andere Medienbüro)

 

 

 

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Altern, so wie sie heute fast überall geführt wird, ist zum... mehr
Infos zum Buch "Dem Alter begegnen"

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Altern, so wie sie heute fast überall geführt wird, ist zum Scheitern verurteilt: Die Politik drückt sich, weil sie das Risiko scheut. Lobbys pushen interessensgeleitete Ideen, die völlig einseitig sind. Die Werbung promotet Bilder vom Altern, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben. Die Wirtschaft scheut sich, wertvolle Ressourcen älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu nutzen. Menschen verdrängen häufig das Alter, weil sie davor Angst haben. Ist Alter(n) eine Zumutung für Mensch und Gesellschaft, der man am besten mit Ignoranz und Wegsehen begegnet? Unser interdisziplinär zusammengesetzter Think-Tank geht konsequent einen völlig anderen Weg: Wir arbeiten an einer neuen, ganzheitlichen Sicht des Altwerdens von Individuen und Gesellschaften. Wir wollen Alter und Altern neu denken: radikal, vorurteilsfrei und zukunftsorientiert.

Weiterführende Links zu "Dem Alter begegnen"
Zuletzt angesehen
TOP