Das literarische Gebet

Gott braucht unsere Gebete nicht – wir brauchen sie
12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Buy local!

In den Warenkorb
  • Kaspar Peter Paul
  • Fadenheftung
  • Hardcover
  • 12 x 19 cm
  • 13.07.2015
  • 128
  • 978-3-99025-039-6
Literatur kommuniziert mit dem Leser. Gebete sind Versuche, mit Gott in Verbindung zu treten.... mehr
Infos zum Buch "Das literarische Gebet"

Literatur kommuniziert mit dem Leser. Gebete sind Versuche, mit Gott in Verbindung zu treten. Als literarische Gattung betrachtet: eine Fiktion. Doch was wäre die Literatur ohne Fiktion? Was beide verbindet ist die Ungewissheit. Die Gewissheit, ob die Botschaft im gleichen Sinn verstanden wird, wie sie abgesandt wurde, bleiben beide schuldig.
Diese zitternde Ungewissheit eint Literatur und Gebet.

Weiterführende Links zu "Das literarische Gebet"

Prof. Peter Paul Kaspar, geboren 1942 in Wien, Musik- und Theologiestudien in Wien und Innsbruck, zuerst Jugend- und Studentenseelsorger in Wien, dann Akademiker- und Künstlerseelsorger in Linz, Lehrtätigkeit am Gymnasium und an der Anton Bruckner Universität, Konzerte als Organist und Cembalist im In- und Ausland, Verfasser von über dreißig Büchern mit Themen aus Religion, Musik und Kulturgeschichte wie „Die nackte Madonna“, „Klangrede“, „Knabenseminar“. Er ist Träger der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich.

Zuletzt angesehen